Innovating with experience

ATG – Tunnel L616 unter der anschluss N02, BIASCA – SCHWEIZ

Bauherr:

AlpTransit Gotthard AG – Bellinzona

Kosten:

15.00 Mio CHF

Zeitraum:

2001 – 2004

Das Projekt betrifft eines der Lose, die die neue ATG-Eisenbahnlinie im Abschnitt Biasca betreffen. Das Projekt betrifft den Bau des Untertagbautunnels unter dem Autobahnan- schluss Biasca sowie der Anpassung der Anschluss selbst. Es handelt sich um eine ca. 250 m lange Stahlbetonkonstruktion ohne die Flügelwände, ca. 20 m breit und fast 10 m hoch, aufgeteilt in zwei Röhren, von denen die eine die beiden Ost- und Westgleise der AlpTransit-Linie und die andere das Überholgleis beherbergt. Der Tunnel ist gekrümmt, mit variabler Neigung, Höhe und Breite, jeder Quader unterscheidet sich von dem vorherigen in Quer- und Längsabmessungen und Neigungen. Die Wände wurden aus architektonischen Gründen mit einer Neigung von 10% ausgeführt, wobei die gleiche Geometrie über die gesamte Länge beibehalten wurde.

Aktie

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on print